Mitarbeitervertretung (MAV)

„Weil die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter den Dienst in der Kirche mitgestalten und mitverantworten und an seiner religiösen Grundlage und Zielsetzung teilhaben sollen sie auch aktiv an der Gestaltung und Entscheidung über die sie betreffenden Angelegenheiten mitwirken...“, so heißt es in der Präambel der MAVO.  

Die MAV ist die gewählte Interessensvertretung der Mitarbeiter der St. Josef- und St. Elisabeth Hospital gGmbH. Dienstgeber und Mitarbeiter bilden die Dienstgemeinschaft. Die Mitarbeitervertretungsordnung (MAVO) regelt die Zusammenarbeit zwischen der MAV und dem Dienstgeber.  

Die MAV nimmt Anregungen oder Beschwerden entgegen und trägt sie dem Dienstgeber vor und wirkt auf die Erledigung hin.  Die MAV berät zu den Themen: Arbeitszeit, Dienstplan, Urlaubsregelungen, Arbeitssicherheit, Fortbildungen.  Sie informiert über Eingruppierung, Höhergruppierung, Rückgruppierung, Versetzung, Abmahnungen, Kündigungen.

Die Mitarbeitervertretung des St. Josef- und St. Elisabeth Hospitals ist
seit Juli 2013 im Amt.

Die 15 Vertreter der Mitarbeitervertretung sind für 4 Jahre gewählt.

Das neue Büro der Mitarbeitervertretung (feierliche Einsegnung)